Phonam

Aufbesserung und Auswertung von Sprachaufzeichnungen

Sprachaufnahmen können durch Fehler bei der Aufnahme, Übertragung und Speicherung (z.B. fehlerhafte Aussteuerung, Datenkompression) vielfältige Beeinträchtigungen aufweisen. Die rechnergestützte Signalaufbesserung (Verstärkung, Filterung, Knister- und Rauschentfernung bzw. -reduzierung) kann hier in Abhilfe schaffen. Signalaufbesserung setzen wir vornehmlich als Vorstufe der Erstellung von Wort- und Ereignisprotokollen in der kriminalistischen und gerichtlichen Anwendung ein. Aber auch der Geschäfts- oder Privatkunde, welcher eine hochwertige Qualität seiner Sprach- oder Musikaufzeichnungen auf Tonträgern unterschiedlicher Art (Schallplatten, Tonbänder, digitalen Medien) benötigt, kann bei uns auf eine persönliche Lösung vertrauen.

Eine Auswertung von inkriminiertem Sprachmaterial mit dem Ziel der Erstellung eines Wort- und Ereignisprotokolls ist immer dann erforderlich, wenn eine spontane Inaugenscheinnahme auf Grund seines Umfanges oder seiner schlechten Qualität durch Ermittlungsbehörden oder Gerichte erschwert bzw. unmöglich ist. In unseren Protokollen wird in einem präzisen Zeitraster niedergelegt, welche Äußerungen durch welche Personen gemacht werden und welche zusätzlichen Ereignisse (z.B. Türenschlagen, Schüsse, Schlagen von Uhren, Heulen von Sirenen) auf dem Tonträger zu hören sind.

Der Erfolg einer Erkennung von Manipulationen an Sprachaufzeichnungen hängt vom jeweiligen Einzelfall ab (Authentizitätsprüfung).